Wie ich 3 Jahre Lehre bei meinem Dad ├╝berlebt habe ;)

Unternehmerpers├Ânlichkeit

Turbulent, Chaotisch, aber richtig cool
Meine dreij├Ąhrige Lehrzeit bei Digicoaching

Di, 16. August 2022

Ein Tag wie jeder Andere? Oder auch nichtÔÇŽ

Ich schreibe diese Worte am gleichen Schreibtisch, im gleichen B├╝ro, auf dem gleichen Laptop, wie sonst immer.
In der Fr├╝h bin ich mit meinem E-Scooter hierhergefahren, hab mir einen Tee gemacht und werde jetzt gem├╝tlich in einen neuen Arbeitstag starten.
Man k├Ânnte meinen, es ist ein Tag wie jeder andere.
Doch eigentlich, ist gar nichts "gleich" wie sonst.

Jetzt hab ich nicht mehr den LehrlingsbonusÔÇŽ
Heute ist mein erster Tag als Angestellte bei Digicoaching.

Und somit m├Âchte ich dir einen kleinen Einblick in die Vergangenheit und meine turbulente Lehrzeit geben.

M├Ąrz, 2019

Videoanruf von Kanada nach ├ľsterreich

Meer, Strand und Sonne... Was will man mehr? Ich befinde mich gerade mitten drin in meinem Auslandsjahr. Ein Jahr voller Abenteuer. Mit dem Standort West Vancouver in einer kanadischen Highschool.
Nach der Schule lief ich runter zum Strand und sitze gerade an meinem Lieblingspl├ĄtzchenÔÇŽ Abseits von einem Trampelpfad befindet sich eine kleine Bucht direkt am Meer. Mit Meeresrauschen im Hintergrund kann ich hier richtig gut abschalten.

Denn ich brauche Zeit um nachzudenkenÔÇŽ
"Was mache ich nach diesem Jahr? Wie geht es weiter? Schule ist f├╝r mich keine Option. Ich m├Âchte arbeiten, Geld verdienen und mich in die Berufswelt einleben, das ist klar.
Mein Plan A mit einer Lehre als Fitnessbetreuer (die sich super mit meinem sportlichen Tanzalltag verbinden w├╝rde) hat sich nicht ergeben."

Deswegen beschlie├če ich kurzerhand meinen Papa anzurufen. Er ist schon seit ein paar Jahren selbstst├Ąndig. In der letzten Zeit haben wir schon oft dar├╝ber gesprochen, wie er mich unterst├╝tzen kann. Denn auch ich habe das Ziel einmal selber mit einer eigenen Firma durchzustarten. Au├čerdem hat mich Online Marketing, Design und alles was damit zu tun hat immer schon interessiert.

"Papa, w├Ąre es f├╝r dich eine Option das ich die Lehre bei dir mache?", frage ich ihn optimistisch am Telefon.
Und mein Optimismus (denn ich mir wahrscheinlich gerade bei meinem Papa abgeschaut habe) zahlt sich aus. Wir beschlie├čen gemeinsam, per Videokonferenz am Strand von Vancouver, dass wir das Projekt "Nina's Lehre" starten m├Âchten.

September, 2019

Ohne Vorwarnung ins kalte Wasser

Der Start in meinen Arbeitsalltag ist geschafft. Voller Optimismus, starten wir im ersten gemeinsamen B├╝ro.

Doch ich werde direkt ohne Vorwarnung ins kalte Wasser geworfen. Gleich in der ersten Arbeitswoche soll ich ein Projekt leiten und umsetzen. Und zwar nicht nur irgendeines, sondern eine komplexe Webseite f├╝r ein Fitnessstudio. Ohne viel Vorkenntnisse oder fachliches Know How.

Sofort ist klar, bei Digicoaching gibt es nichts mit stundenlang Theorie ├╝ben und lernenÔÇŽ es herrscht "learning by doing".

Mit meinem perfektionistischen Mindset ist das nicht immer so einfachÔÇŽ und so kullern im ersten Arbeitsmonat ein paar Tr├Ąnen. Ab und zu f├╝hle ich mich ├╝berfordert, noch nicht dem gewachsen, was von mir erwartet wird.
Doch meine Ausbildner, David und Thomas glauben immer an mich und motivieren mich weiterzumachen. Das erste Website Projekt hat mich ├╝berfordert, bin ohne Ahnung von irgendetwas gestartet. Jedoch konnte ich es mit einem erf├╝llenden Gef├╝hl von Stolz beenden.

September, 2020

"digicoaching like" arbeiten

Das erste Lehrjahr ist wie im Flug vorbeigegangen. Ich habe mich schon etwas an unsere Arbeitsweise, Prozesse und Kunden gew├Âhnt. Besonders Spa├č hatte ich mit den ganzen kreativen Instagram Posts und Stories. Auch das Aufbauen von Webseiten mit WordPress und Thrive Architect f├╝hlt sich jetzt schon viel besser und sicherer an.

Doch, nun folgt ein ganz besonderes Projekt: Der erste Herzschlag Business Online Kongress. Ein Online Kongress, wo mein Papa Interviews f├╝hrt mit vielen Coaches und Trainern, die zum Teil auch ein Vorbild von mir sind.

Planen und umsetzen l├Ąuft nat├╝rlich "digicoaching like"ÔÇŽ also nicht Monate im Voraus, sondern 8 Wochen bevor der Kongress stattfinden soll. Auch wenn diese Zeit hektisch war, haben wir schlussendlich alles gut gemeistert und viel dazu gelernt.

Speaker anfragen und Planung, Interviews f├╝hren, Interviews bearbeiten, Thumbnails designen, Kongress Landingpages aufbauen, Kongressseiten gestalten, Posts vorbereiten & ver├Âffentlichen, Werbung schalten, Werbevideo drehen, ÔÇŽ mit einem guten Team, viel Wille und Motivation klappt das in ca. 2 Monaten ­čśë

ab JUNI, 2020

Berufsschulleben

Eine Lehre starten, um ab sofort nicht in die Schule zu m├╝ssen? Dieser Plan geht leider nicht auf. 

Die Berufsschulzeit habe ich schlussendlich trotzdem sehr genossen. 

Obwohl die liebe Tante Rona (wie ich pers├Ânlich den Virus nenne) alles etwas durcheinander gebracht hat. Somit verbracht ich die ersten zwei Berufsschuljahre zu 80 % im Homeschooling (quasi Schule in Jogginghose im Bett), anstatt in Salzburg. 

Ich habe insgesamt drei Berufsschulbl├Âcke, f├╝r je 10 Wochen. In dieser Zeit lebe ich in einem Jugendwohnheim in der Salzburger Innenstadt. 

Da ich seeehr gerne reise und unterwegs bin, find ich das letzte Jahr am tollsten. Das "Heimfeeling" ist zwar nicht f├╝r jeden was, aber f├╝r die kurze Zeit f├╝r mich perfekt. Mit Chantal und Janine aus meiner Klasse und dem Heim versteh ich mich von Anfang an gut. Hat schon etwas, mit Freunden direkt zusammen zu leben und sich jeden Abend noch gem├╝tlich mit den Betreuern zusammen zu setzen. 


Nichtsdestotrotz, bin ich auch immer wieder froh, wenn die Berufsschulzeit vorbei ist. Ich darf mich zwar nicht ├╝ber meine Noten oder Leistung beschweren (war schon immer eine gute Sch├╝lerin ­čśç). Jedoch ist das stundenlange Theorie lernen nichts f├╝r mich. 

Wieder einmal eine Best├Ątigung, das eine Lehre die richtige Wahl f├╝r mich war. 

Februar, 2021

Ups and Downs in jeder Hinsicht

Der Start vom Jahr 2021 ist gepr├Ągt mit vielen Ups und Downs. 

Es gibt Momente und Tage wo ich mir denke "Puh, die Arbeitswelt ist hart, am Liebsten w├╝rde ich doch einfach nur selbstst├Ąndig mein Ding durchziehen". Momente in denen ich gerade nicht die Kraft habe direkt einen L├Âsungsansatz f├╝r Probleme zu finden. Und das ist ok. 

Wenn ich mir selber Zeit und Raum gebe, auch mal den Kopf kurz abzuschalten und "unproduktiv" zu sein kommen die L├Âsungen pl├Âtzlich wie von selbst... ganz unerzwungen und nat├╝rlich. 


Hoffnung und Motivation geben mir diese gro├čen "Ups" im Arbeitsalltag. Zum Beispiel als ich meinen ersten offline Vorort Kundentermin hatte. Mit unserer lieben Kundin Brigitte Bernhard habe ich einen Nachmittag lang ein Videosetup bei ihr zu Hause aufgebaut. 

Es war ein sch├Ânes Gef├╝hl zu wissen: "Ich habe gerade jemandem weitergeholfen und damit Freude verbreitet." 

In diesem Gef├╝hl gehe ich so richtig auf... und dieses Gef├╝hl ist der Grund warum ich mache was ich mache. 

Mai, 2022

Soooo viele Chancen

Mit der Zeit habe ich realisiert, was f├╝r eine besondere Lehrzeit ich habe. Ich bin mehr als zufrieden. T├Ąglich bekomme ich neue Chancen auf dem Silbertablett serviert. Daf├╝r bin ich sehr dankbar.
Ich habe auch realisiert, dass ich viel mehr vom Tag habe, wenn ich um 7:00 Uhr Arbeitsbeginn plane. Nicht erst vieeel sp├Ąter so wie im ersten LehrjahrÔÇŽ :/ Freie Zeiteinteilung --> Das ist eine weitere Freiheit, die ich sehr sch├Ątze und genie├če.


Ich h├Ątte Geschichten, um ein ganzes Buch ├╝ber meine Lehre zu schreiben... doch das w├╝rde den Rahmen dieses Blogs sprengen.
Die ganzen Challenges von Thomas und David nehme ich jetzt mit einem L├Ącheln entgegen. Und somit kann ich sagen, dass ich in den drei Jahren mich selber unglaublich weiterentwickelt habe.

 
In der n├Ąchsten Sektion siehst du ein paar Fakten, was ich in den drei Jahren so erreicht und gelernt habe.

9 mehrseitige Webseiten
60+ Landingpages

2 Online Kongresse
100+ Posts und Grafiken

und vieles mehr...

Fachwissen, in Bereichen wie...

  • Online Marketing & Verkauf
  • Funnelaufbau
  • Email Marketing
  • SEO Basics
  • Angebote kreieren
  • Lightboxes & Popups
  • Corporate Identity/ Branding
  • Online Terminbuchung
  • Website Strategie, Design und Aufbau
  • Kommunikation mit Kunden
  • Grafik Design
  • Videografie & Fotografie

Erlernte Software und Programme

  • Adobe Illustrator
  • Adobe Premiere
  • Adobe Lightroom
  • WordPress
  • Thrive Themes
  • Zoho
  • KlickTipp
  • Coachy und viel mehr...

august, 2022

Mein Plan...

Das Leben leben

Jetzt bin ich fertig mit meiner Ausbildung. Mit meiner beendeten Lehre als Medienfachfrau mit dem Schwerpunkt Online Marketing bin ich gut f├╝r die Zukunft ausger├╝stet.
Was ist nun der Plan?
Ich freue mich, als Angestellte weiterhin 60 % f├╝r Digicoaching weiterzuarbeiten. Wir haben noch viel vor,ÔÇŽ weiterzuwachsen, lernen und f├╝r unsere Kunden da zu sein.
Nebenbei m├Âchte ich mich langsam an meine eigene Selbstst├Ąndigkeit antasten. Ich m├Âchte noch so viel lernen, ausprobieren und erleben.

Gro├če Ziele verfolgen und den Weg dahin genie├čen --> das ist der Plan ­čÖé

BILDERGALERIE

Auspacken am ersten Arbeitstag

Ich bekomme die Kaffeemaschine "Anton" geschenkt.  

Meine zwei Ausbildner und ich.

Von der ganzen Bildschirmarbeit brauch ich eine Brille :/

Ab und zu will die Technik nicht das Gleiche wie ich...

Mit Auszeichnung bestandene LAP.

Seeeehr m├╝de im ersten Lehrjahr

Mit gutem Kaffee l├Ąsst es sich einfach besser arbeiten ­čÖé

Behind the Scenes beim Interviewdreh f├╝r den Online Kongress.

Von mir gef├╝hrtes Kundengespr├Ąch.

Beim Fotoshooting bin ich auch pers├Ânlicher Packesel.

Den Arbeitsvertrag unterschreiben.

Es waren sch├Âne drei Jahre... ­čÖé Riesen Dankesch├Ân von ganzen Herzen an Thomas und David.



Daf├╝r k├Ânntest du dich auch interessieren

Halbjahresbilanz 2022

Halbjahresbilanz 2022
>